Gary Reck - Musiker aus Leidenschaft

Das bin ich

Image

Ohne Musik kann ich nicht sein.

So dürfen sich meine Fans jetzt auf mich freuen, wenn ich bei den "Jets" noch einmal so richtig Gas gebe.

Mein musikalisches Motto ist: 100 % auf der Bühne ist normaler Durchschnitt. Die Fans aber wollen 200 %, und die werde ich ihnen geben.
 

The Voice of Germany

Image

Ja, auch mit ihm war ich unterwegs.
 
Andreas Kümmert, mit seiner und meiner Steckenpferd Band "JUST4Friends". 
Er ist ein Ausnahmesänger, aber sehr sensibel. Trotzdem ist mit ihm auf der Bühne immer Gänsehaut angesagt.
 
Wir mögen uns.
 
 

The JETS Revival Band

Eine Reunion stellt sich vor
 
Nachdem die "alten Jets-Musiker", Helmut, Dieter, Erich und Gary bemerkt haben, dass es ohne Musik doch nicht geht, beschlossen Sie unter dem Namen "The Jets Revival Band", wieder auf die Bühne zu gehen und in einem Drei-Stunden-Konzert in außergewöhnlichen Lokalitäten in kleinerem Kreis unter dem Motto "Nights in White Satin" erlesene und gesanglich anspruchsvolle Titel zum Besten zu geben.

Nur Reiner hat beschlossen, den Bass endgültig an den berühmten Nagel zu  hängen.
Da die Nachfrage zu den Konzerten immer größer wurde, und ich durch meine vielen Auftritte nicht in der Lage war, öfter mit der "Revival Band" zu spielen, machte ich den Platz nach zwei Jahren frei für den neuen Keyboarder Alfons. The Show must go on.
 
 
  • Meine Biographie

  • Mein Repertoire

  • Presseveröffentlichungen

 

Bekannter unter dem Namen "Gary"

Image

Die musikalische Feuerwehr bei allen Gruppen und Künstlern im unter- ,ober- und mittelfränkischen Raum. Fällt einmal ein Musiker aus, ich springe für ihn ein.

So zum Beispiel bei "Kalli and the Four Machines", "Flamingos", "Swinging Sisters", "Jutta Wieczorek", "Irma und Hemul", "Duo two 4 u", "Grooveties", und so weiter.

Mit meinen mehr als 35 Jahren Bühnenerfahrung bin ich ein alter Hase im großen und kleinen Showgeschäft.

Bekannten unterfränkischen Gruppen der 70er und 80er Jahre wie "New Formation", "Modern Sounds", "Spy" (Relax) und "Phoenix" drückte ich meinen musikalischen und stimmlichen Stempel auf.

Dazwischen fand ich aber immer noch Zeit, Filmmusiken zu komponieren und Songs für andere Künstler zu schreiben, wobei mir meine langjährige Zusammenarbeit mit Harold Faltermeier (Axel F), Alf Schwegeler (Saragossa Band) und Bernie Paul (Lucky) zu Gute kam. Mit diesen Produzenten nahm ich auch meine Singles "Birdie", "Sandstorm (für "La Bionda") "na na na na hey kiss him good bye" und "why kiss me good bye" auf, mit denen ich mich mit "Sounds" und "Spy" bis in die Top Twenty der damaligen Hitparade platzieren konnte.
 

Gary heute

Gary heute

Gary heute

Nach Phoenix wollte ich mich eigentlich aufs musikalische Altenteil setzen, produzierte und sang aber dann mit Klaus Scheld (Relax) einige Titel für den Grand Prix der Volksmusik.

Eine MC "Ein Lied für die Welt" (zu Gunsten der Bosnienhilfe) spielte und sang ich mit Bernhard Heiland in Würzburg ein.

Diverse Fernsehauftritte mit einheimischen Künstlern folgten.

Eine Gruppe namens "Feedback" fand mein Wohlgefallen, und so stieg ich doch noch einmal ein, um als treuer Musiker acht Jahre mit dieser Band im Raume Unterfranken zu verbringen. Nach einer musikalischen Fehlbesetzung sah ich mich aber dann gezwungen, dieser Band den Rücken zu kehren.

Ohne Musik kann ich aber nicht sein, so spielte ich dann zusammen mit meinem Freund Heinz Michel im Duo "Two for You" Musik, die Spaß macht.

Das Angebot der "Jets" konnte ich natürlich auch nicht ablehnen, weil mir genau die in meiner musikalischen Sammlung noch gefehlt haben.

So dürfen sich meine Fans jetzt auf mich freuen, wenn ich bei den "Jets" noch einmal so richtig Gas gebe.

Mein musikalisches Motto ist: 100 % auf der Bühne ist normaler Durchschnitt. Die Fans aber wollen 200 %, und die werde ich ihnen geben.

Weil man von mir gar nichts anderes gewohnt ist.
Also freut euch auf: GARY
 

Meine Musik

Image

Ich bin in jeder Musikrichtung zu Hause. Sei es Deutsche Schlager der 50/60 Jahre oder Rock-Pop der 7o/80 Jahre.

Meine ganze Liebe gehört aber der Soul-Musik und dem mehrstimmigen Gesang (Chöre), wo ich mich dann bei den Jets und den Friends voll ausleben kann.

Was ich komponiere:
Ich bin nicht der Rock-Song-Schreiber. Ich bin mehr in der Stilrichtung "gefühlvolle Songs" zu Hause, also Slow-Music.

Für meine Filmmusik der Serie "Der Mee Cup" erreichte ich beim Festival "Junger-Deutscher-Film" den dritten Platz.

Der "Mee Cup" und die Serie "Der Galgenstrick" liefen in fast allen deutschen Regionalprogrammen.
 

Ein paar Pressemitteilungen der letzten Jahre